RFID-Markt wird sich 2006 verdreifachen
IdTechEx-Studie prognostiziert immenses Wachstum bis 2015

Bis zum Jahr 2015 wird sich der Markt für Radio-Frequency-Identification-Produkte (RFID) rasant vergrößern und diversifizieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine umfassende Studie des britischen RFID-Marktanalysten IDTechEx http://www.idtechex.com über die weiteren Entwicklungen der Branche. Allein bis 2006 prognostizieren die Experten eine Verdreifachung des Marktes. Bis 2015 wird sich der Wert des gesamten RFID-Marktes, inklusive der Systeme und Dienstleistungen, von derzeit 1,95 Mrd. Dollar auf 26,9 Mrd. Dollar erhöhen.

Die ausschlaggebenden Faktoren für das Anwachsen des Marktvolumens sehen die Experten in der steigenden Nachfrage von Händlern, militärischen Einheiten und der Postindustrie, welche vor allem an den rechtlichen und sicherheitstechnischen Gegebenheiten der RFID-Technologie interessiert sind. Denn RFID-Produkte garantieren den Unternehmen einen höheren Sicherheitsstandard und bessere Kontrollmöglichkeiten.

Wesentliche Entwicklungen wird es konkret auch bei der Einführung von RFID-Technologie im Gefängniswesen, beim Passwesen, dem Gesundheitswesen und der Speditionsindustrie geben. Allein durch die Einführung des ID-Karten-Systems in China wird ein Auftrag in einer Höhe von sechs Mrd. Dollar Höhe erwartet.

Geografisch gesehen werden große Wachstumsschübe vor allem in Asien und Amerika stattfinden. In Ostasien wird mit einem Anstieg der Marktdurchdringung durch RFID-Produkte um 48 Prozent gerechnet, gefolgt von Nordamerika, wo die Experten eine Steigerung auf 32 Prozent prognostizieren.

(pte)